Techniker*in (m/w/d) für Simulation

Feiba liefert als Anlagenbauer und Automatisierer Roboteranlagen für die automatisierte Herstellung von Karosserieteilen an renommierte Hersteller der Fahrzeugindustrie und deren weltweiten Zulieferanten.

 

Wir sind schnell im Denken, haben enorm hohe Beratungskompetenz und trauen uns etwas.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie!

 

Ihre Aufgaben:

  • Simulation von Roboterabläufen mit High-End-Software RobCad/Process Simulate
  • Kontrolle von Konstruktionen auf Kollisionsfreiheit
  • Definition und Kontrolle von Abläufen in Fertigungsanlagen
  • Vordefinition der zu planenden Anlagen durch Taktzeit- und Zugänglichkeitsermittlung, Machbarkeitsstudie
  • Zusammenarbeit mit der Konstruktion betreffend Störkonturen, TZ-Problemen und damit Lösung von Gesamtanlagenproblematiken
  • Offlineprogrammierung

Ihr Profil:

  • Ausbildung: HTL oder Fachschule ET, Informatikzweig
  • Verständnis für mechanische Abläufe und räumliches Denkvermögen
  • Freude an der Planung und Entwicklung von technischen Anlagen
  • Eigeninitiative und Wille zur Eigenentwicklung
  • Einsatz- und Lernbereitschaft
  • Grundkenntnisse ROBCAD/Process Simulate wünschenswert
  • hohes Qualitätsbewusstsein

Wir suchen Sie, wenn Sie:

  • gerne im Team arbeiten und in herausfordernden Situationen voran gehen
  • gerne Ideen einbringen und diese auch verfolgen
  • kommunikativ sind und Handschlagqualität eine Stärke von Ihnen ist

Wir bieten Ihnen:

  • ein modernes Arbeitsumfeld in einem renommierten Anlagenbau-Betrieb
  • Einbindung in ein junges und dynamisches Team
  • Möglichkeit zur Teilnahme an gemeinsamen Team- und Firmenaktivitäten
  • ohne Berufserfahrung: Bruttomonatsgehalt von € 2.800,- mit absehbaren, zugesicherten Steigerungen entsprechend transparentem Stufenplan
  • mit Berufserfahrung: Bezahlung je nach Qualifikation/Erfahrung mit absehbaren, zugesicherten Steigerungen entsprechend transparentem Stufenplan

Bewerbung bei feiba:

Kosten, die im Rahmen des Bewerbungsprozesses für die Bewerbin/den Bewerber entstehen, werden nicht rückerstattet.